Die Sims-News

Liebe im Wissenschaftslabor

4. März 2015 Kommentar

Die Missgeschicke einer verliebten Wissenschaftlerin im Die Sims 4 An die Arbeit!-Erweiterungspack*.

Letzte Woche haben wir einen Tatort besucht und dem Polizisten Tate Rackett bei der Lösung eines komplizierten Falles über die Schulter geschaut. Diese Woche möchten wir uns in Die Sims 4 An die Arbeit! einen Einblick in das Leben zweier Wissenschaftler verschaffen.

Jeden Morgen um 7:00 Uhr betritt Darla Nadine Applesworth das Labor. Sie liebt ihre Arbeit, aber es gibt etwas, das sie noch mehr liebt: ihren Kollegen Herbert Leipstein. Herbert mag Darla, aber eben nur als Freundin und Kollegin. Sie wünschte, es wäre anders. Vielleicht eines Tages ...

Darla macht sich am liebsten sofort ans Werk und arbeitet an neuen Erfindungen, bevor die anderen eintreffen. Ihre harte Arbeit hat sich ausgezahlt: Sie hat den Momentum-Konservator und die Schwebelampe erfunden. Beide Geräte hat sie mit nach Hause genommen, um sie dort auszustellen.

Als Darla eines Morgens am Chemischen Analysegerät arbeitete, erzielte sie einen Durchbruch. Sie lief hinüber zum Erfindungserbauer, um mit der Herstellung zu beginnen. Tah-dah! Die Klonmaschine ward geboren!

Herbert kam ein paar Minuten später und sah in seinem Laborkittel mal wieder umwerfend aus. Darla wartet schon aufgeregt darauf, ihm ihre neue Erfindung zu präsentieren.

Mit einem breiten Grinsen betrat er die Maschine. Darla begann zu scannen und ... BUMM! Ein Klon von Herbert stieg hinaus. Der neue Herbert sah genauso aus wie der "alte". Was für ein Glückstag für Darla - zwei Herberts! Sie gaben dem Klon den Namen Nummer eins.

Zwischen Nummer eins und dem originalen Herbert gab es jedoch einen entscheidenden Unterschied: Der Klon besaß keine Beziehungen und keine Kenntnisse von dieser Welt. Er war ein unbeschriebenes Blatt. Darla und Herbert stellten sich Nummer eins vor und ließen ihn im Labor nebenan warten. Um ihm die Wartezeit zu verkürzen, gaben sie ihm ein paar Aufgaben.

Darla und Herbert verschwendeten keine Zeit. Sie machten einen zweiten Klon. Und noch einen. Der letzte Klon, Nummer fünf, war ein wenig anders. Er hatte rote Augen und einen Ziegenbart. Irgendetwas hatte nicht richtig funktioniert.

Seltsam ... Aber jetzt war erst einmal Feierabend!

Darla ging in das Labor nebenan, um den Klonen zu erklären, dass sie mir ihr nach Hause gehen würden. Sie konnte sie nicht über Nacht im Labor lassen, sonst würden sie noch irgendwelchen Unfug anrichten. Außerdem gefiel Darla der Gedanke, die ganze Nacht fünf Repliken von Herbert im Haus zu haben.

Zu Hause machten sie erst einmal Party. Darlas kühnste Träume wurden wahr ... bis Nummer fünf plötzlich anfing, herumzubrüllen und überall in Darlas Haus Chaos anzurichten. Das war gar nicht gut! Mit so etwas hatte sie überhaupt nicht gerechnet.

Am nächsten Morgen suchte Darla ein neues zu Hause für ihre fehlgeschlagenen Experimente. Vom Klonen (und der Liebe) hatte sie erst einmal die Nase voll. Sie beschloss, sich auf ihre Karriere zu konzentrieren und einen neuen wissenschaftlichen Durchbruch anzustreben. Wer weiß, wohin sie das führen wird ...

Wir hoffen, dass euch dieser kurze Einblick in die Wissenschaftskarriere in Form einer Liebesgeschichte gefallen hat. In unserem nächsten Abenteuer begeben wir uns auf die Spuren eines Geschäftsbesitzers und lernen die Höhen und Tiefen auf dem Weg zum Erfolg kennen.

Diesen April könnt ihr im Die Sims 4 An die Arbeit!-Erweiterungspack eure Story am Arbeitsplatz erzählen. Ihr steuert alle Tätigkeiten eurer Sims in drei aktiven Karrieren: Vom fürsorglichen Arzt über den furchtlosen Polizisten auf Verbrecherjagd bis hin zum verrückten Wissenschaftler mit eigenen Erfindungen. Außerdem könnt ihr die unternehmerischen Fähigkeiten eurer Sims auf die Probe stellen, indem ihr einzigartige Einzelhandelsgeschäfte erstellt und gestaltet. Zudem gibt es neue Schauplätze, mehr Fähigkeiten und die Möglichkeit, mit Aliens Freundschaft zu schließen!

Folgt uns auf Twitter, werdet Fan auf Facebook und meldet euch bei unserem YouTube-Kanal an.

* Zum Spielen wird das Die Sims 4-Basisspiel (separater Verkauf) benötigt. Für die Installation ist eine Internetverbindung erforderlich.